die Sevillanas: andalusiens Volkstanz schlechthin!

Die Sevillanas ist ein aus Sevilla stammender, verbreiteter Volkstanz, der auf Festen und Ferias getanzt wird. Typischerweise wird die Sevillanas im Paar getanzt, wobei auch zwei Frauen miteinander tanzen. Natürlich kann es auch solistisch getanzt werden.

 

Im Gegensatz zum eigentlichen Flamenco haben die Sevillanas eine feste Choreografie. Sie bestehen aus vier gleich langen Teilen (coplas) mit unterschiedlichen Tanzschritten, wobei sich einige Elemente wie der Sevillana-Grundschritt und die sogenannte pasada, oft wiederholen. Um die Sevillanas zu erlernen sind keine Flamencokenntnisse notwendig. Gemütliches Schuhwerk und gute Laune reichen aus. Einmal gefestigt, kann die Sevillanas in zahlreiche Variationen erweitert werden z. B. mit dem Fächer oder Mantón. 

Kurszeiten

23. September 2022

18.30 – 20.00 Uhr | 1.  und 2. Strophe

     20.00 – 21.30 Uhr | 3. und  4. Strophe 


24. September 2022

9.00 – 10.30 Uhr | 1.  und 2. Strophe

     10.30 – 12.00 Uhr | 3. und  4. Strophe


30. September 2022

18.30 – 20.00 Uhr | 1.  und 2. Strophe

     20.00 – 21.30 Uhr | 3. und  4. Strophe

Kurskosten

Fr. 30.–  Pro Kurs (90 Minuten)

am Kurstag per Twint oder Bar

Durchführung bei mind. 3 Anmeldungen. 

Anmeldung zum sevillanas workshop

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.